logo

Medizinische Vorräte für alle EU-Mitgliedstaaten durch rescEU

Mit dem 11. Januar 2021 übernehmen drei weitere EU-Mitgliedstaaten, nämlich Belgien, Slowenien und die Niederlande, die Lagerung von Vorräten an medizinischer Ausrüstung im Rahmen von rescEU für alle EU-Mitgliedstaaten. Insgesamt sind die gemeinsamen europäischen Bestände in neun Mitgliedstaaten untergebracht.


Die Vorräte umfassen:

  • 65 Millionen medizinische Masken
  • 15 Millionen FFP2- und FFP3-Masken
  • 280 Millionen Paar medizinische Handschuhe
  • 20 Millionen Stück medizinische Bekleidung
  • Mehrere Tausend Sauerstoffkonzentratoren und Beatmunsgeräte

Der gemeinsame europäische Vorrat an medizinischer Ausrüstung soll in Notfällen in ganz Europa verteilt werden, um so die nationalen Gesundheitssysteme vor der Überlastung zu bewahren. Im Rahmen dieses Systems wurden bereits medizinische Güter nach Frankreich, Italien, Kroatien, Litauen, Spanien, Tschechien, Montenegro, Nordmazedonien und Serbien geliefert.

Mehr Informationen finden Sie hier.