logo

EIT: 60 Millionen Euro für Projekte gegen die Corona-Krise

Im Rahmen der Initiative zur Krisenbewältigung der COVID-19-Pandemie vergibt das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT) insgesamt 60 Millionen Euro an 207 Innovationsprojekte und Unternehmungen aus 32 Länder. Im Zuge der „Projekte zur Reaktion auf die Pandemie“ (Pandemic Response Projects) wurden 62 neue Innovationsprojekte von Partnern aus 25 Ländern entwickelt, welche sich mit Lösungen zur Bewältigung von Corona-bedingten Herausforderungen beschäftigen. Mit dem „Instrument zur Unterstützung von Vorhaben“ („Venture Support Instrument“) werden 145 Start-ups, Scale-ups und KMU aus 23 Ländern, die besonders schwer von der COVID-19-Krise betroffen sind, unterstützt. Die Innovationen und Projekte liefern Lösungsansätze für zahlreiche durch die Corona-Krise gestellten Herausforderungen wie etwa in den Bereichen Gesundheit, Digitalisierung bis hin zu Lebensmitteln und Mobilität.


Hier geht es zur Presseaussendung des EIT!