logo

Startschuss für übersetzungswettbewerb "juvenes translatores"


Seit Mittwoch, den 2. September 2020 können sich europäische Schulen wieder für den von der EU-Kommission ausgeschriebenen und jährlich stattfindenden Übersetzungswettbewerb „Juvenes Translatores“ registieren. 17-jährige SekundarschülerInnen haben dann die Möglichkeit sich mit Gleichaltrigen aus der gesamten Europäischen Union im Übersetzen zu messen. Die TeilnehmerInnen können aus einer der 24 EU-Amtssprachen in eine beliebige andere übersetzen. Insgesamt ergeben sich dadurch 552 mögliche Sprachkombinationen. Die Anmeldung zum Übersetzungswettbewerb erfolgt in zwei Schritten. Im ersten Schritt müssen sich Schulen bis zum 20. Oktober 2020 online registrieren. Anschließend wählt die EU-Kommission 705 Schulen aus der gesamten EU zur nächsten Runde ein. Jene ausgewählten Schulen können in der Folge zwei bis fünf Schülerinnen benennen, die am Übersetzungswettbewerb am 26. November 2020 teilnehmen werden.

Der Wettbewerb „Juvenes Translatores“ wird seit 2007 jährlich von der Generaldirektion Übersetzung der EU-Kommission ausgerichtet und soll das Erlernen von Fremdsprachen in der Schule fördern sowie den jungen Menschen einen Einblick in die Tätigkeit des Übersetzens liefern.


Mehr Informationen über den Wettbewerb


Hier geht es zur Anmeldung